TUTORIAL SIGNTAG "FALLING STARS"





Level: Fortgeschrittene Anfänger (Grundkenntnisse werden vorausgesetzt)
Meistbenutzte Werkzeuge: Pfadwerkzeug, Textwerkzeug, Radierer, GIF-Animator
Und nun viel Spaß beim Nachbasteln

Schritt 1:
Öffne ein neues Bild 200x200, Hintergrund weiß, Echtfarben.
Fülle den Hintergrund mit einem Farbverlauf von oben nach unten (ich habe #000066 und #0000CC genommen)
Nun wähle das Pfadwerkzeug -> benutzerdefinierte Form -> 'Stern2' -> 3D -> Rand 12, Tiefe 15. In Materialattribute-Galerie wähle 'Kupfer 3'.
Jetzt kannst du den Himmel mit diesen Sternen in verschiedenen Größen füllen.
Ich habe auch noch einen Mond (Pfadwerkzeug -> benutzerdefinierte Form -> 'Mond') eingebaut und diesen dann mit dem Verformwerkzeug 'horizontal spiegeln' gedreht und in die rechte obere Ecke gesetzt.
Nun musst du nur noch ganz unten deinen Namen hinschreiben.
Ich habe dafür die Schriftart 'Vladimir Script' in Größe 60, 'fett' und Modus 3D gewählt. Auch für die Schrift habe ich dieselben Einstellung wie für die Sterne benutzt (Kupfer3, Rand 12, Tiefe 15).
Da wir mit dem LETZTEN Einzelbild der Animation anfangen und uns dann nach und nach bis zum ersten Bild vorarbeiten (wir zäumen das Pferd quasi von hinten auf *g*), ist es wichtig, dass du bei diesem Bild (welches dann das LETZTE Bild der Animation sein wird) noch Platz lässt für eine Reihe Sterne, die wir nachher noch am Himmel platzieren werden (siehe Markierungsrahmen!)

Achtung: Es werden sehr viele Einzelbilder benötigt!!!
Für jeden Buchstaben benötigen wir drei Einzelbilder plus dieses letzte fertige Bild, das wir nun gerade erstellt haben.
Für 'Sylvia' benötige ich also insgesamt 6 x 3 = 18 plus 1 letztes Bild = 19 Bilder.
Um nachher im GIF-Animator nicht durcheinander zu kommen, nummeriere ich die Einzelbilder durch und speichere mir das Bild (in der linken Abbildung) also nun unter 'Bild_19.gif' ab.
Hier nochmal ein kleines Rechenbeispiel zur Verdeutlichung: Wenn du 'Marianne' schreiben möchtest, dann hast du nachher 3 Bilder für 'M', 3 für 'a', 3 für 'r', 3 für 'i', 3 für 'a', 3 für 'n', 3 für 'n', 3 für 'e' und noch das letzte Bild - also 8 x 3 Einzelbilder plus letztes Bild, sind dann insgesamt 25 Einzelbilder!
Ich möchte euch daher an dieser Stelle auch raten, dieses Signtag nur für relativ kurze Namen zu verwenden!

Schritt 2:
Und nun geht die eigentliche Arbeit los ;-)
Ich markiere nun einen Stern und verdopple ihn (rechte Maustaste -> verdoppeln) Dann verkleinere ich ihn mit Hilfe des Verformwerkzeugs auf ca. 10x11 Pixel.
Diesen 'Ministern' setze ich nun an den 'Fuß' des letzten (rechten) Buchstabens - in meinem Fall also das 'a' (siehe Markierung im Bild links).
Schritt 3:
Nun markiere ich den Namen, dann rechte Maustaste -> 'Objekttyp umwandeln' -> 'von Text/Pfad in Bild'.
Jetzt nehme ich den Radierer (der Name ist immer noch markiert) und radiere den letzten Buchstaben (also hier das "a" weg - der kleine Mini-Stern bleibt an dieser Stelle stehen.
Dieses Bild speichere ich unter 'Bild_18.gif' (beim Namen 'Marianne' wäre es 'Bild_24.gif' ;-) ).

Schritt 4:
Dann nehme ich den kleinen Mini-Stern und vergrößere ihn wieder auf Originalgröße zurück und setze ihn auf halbem Wege zwischen Himmel und dem Buchstaben.
Dieses Bild speichere ich jetzt unter 'Bild_17.gif' (beim Namen 'Marianne' wäre es 'Bild_23.gif').

Schritt 5:
Dann nehme ich den Stern aus der Mitte weg und setze ihn oben an den Himmel zu den anderen Sternen.
Bild speichern unter 'Bild_16.gif' (Marianne würde unter 'Bild_22.gif' speichern .. aber inzwischen hast du das Prinzip bestimmt schon längst verstanden :-) ).

Ab hier werden die Schritte 2-5 laufend wiederholt (natürlich mit den nächsten Buchstaben)
Also jetzt wird wieder ein kleiner Stern (10x12) an den Fuß des letzten Buchstabens (hier: "i") gesetzt, das 'i' wird wegradiert -> Speichern unter 'Bild_16.gif'. Dann wird der Stern vergrößert und in die Mitte zwischen Himmel und Buchstabe gesetzt -> Speichern unter 'Bild_15.gif'. Zum Schluß den Stern wieder oben ans Firmament setzen -> Speichern unter 'Bild_14.gif'.

Und so weiter...bis kein Buchstabe des Namens mehr übrig ist und der letzte Stern oben am Himmel steht. Das ist dann das erste Bild des Signtags und es müsste jetzt ungefähr so aussehen wie das Bild links

Schritt 6:
Nun über 'Umschalten' (der kleine Button ganz rechts oben) den GIF-Animator aufrufen.
Hier erscheint gleich zu Beginn ein Popup in dem du den 'Animationsassistent' wählst.
Größe auf 200x200 einstellen (so groß wie die Einzelbilder waren, die du erstellt hast) -> "Weiter"
Dann auf 'Bild hinzufügen' -> Und nun alle deine Einzelbilder (bei mir heißen sie 'Bild_1.gif' bis 'Bild_19.gif') markieren und auf 'Öffnen' klicken -> 'Weiter'
Verzögerungszeit auf 35 einstellen -> 'Weiter' -> 'Fertigstellen'.
Wichtig ist, dass du die Einzelbilder in der richtigen Reihenfolge hast (Bild_1.gif an erster Stelle ganz links und (bei mir!) Bild_19.gif an letzter Stelle, also ganz rechts)
Sollte die Reihenfolge irgendwo nicht stimmen, dann kannst du die Bilder mit der linken Maustaste in der unteren Reihe noch an die richtige Stelle ziehen bis alles stimmt.
Und nun kannst du dir schonmal dein Ergebnis anschauen, indem du auf den Reiter 'Vorschau' gehst... Sieht schon ganz gut aus, oder? :-)
Allerdings ist der Übergang vom letzten Bild zum ersten etwas abrupt und darum bauen wir noch einen zusätzlichen Übergangs-Effekt ein.
Du gehst nun wieder zurück auf den Reiter 'Bearbeiten', dort klickst du dein letztes Bild ganz rechts unten in der Leiste an (bei mir ist das also 'Bild_19.gif'). Dann wählst du ganz oben den Menüpunkt 'Video F/X' aus und 'Wischen' -> 'Stern-Wischen'.
Nun übernimmst du die Einstellungen wie auf dem Bild links zu sehen.
Zusätzlich habe ich noch die Farbe bei 'Rand' auf ein dunkles blau geändert.

Nun ist unsere Animation soweit fertig, dass wir sie abspeichern können.
Durch die Menge an Einzelbildern ist es jetzt ziemlich groß geworden und wir müssen nun noch die Größe optimieren.
Das machst du indem du auf den Menüpunkt 'Datei' -> 'Optimierungsassistent' gehst
Dort bestätigst du einfach alles mit 'Weiter' bzw. 'Fertigstellen' zum Schluß.
Nun musst du dein Gesamtwerk nur noch Speichern: Menüpunkt 'Datei' -> 'Speichern unter' -> 'GIF-Datei'.

Und fertig ist dein Signtag! :-)






Ich hoffe es hat dir ein bisschen Spaß gemacht und das Tutorial war gut verständlich.

Über Anregungen, Lob und auch Kritik freue ich mich natürlich immer :-)


Quereinsteiger bitte hier klicken Fenster schließen/Zurück zur Hauptseite